Rovettas Venezianische Marienvesper
1638 gab der französische Botschafter in Venedig zur Feier der Geburt “die feierlichste und erlesenste Musik, die man sich vorstellen kann” in Auftrag, um mit Pomp die Geburt des französischen Thronfolgers zu feiern – kein geringerer als der spätere Sonnenkönig Ludwig der XIV. Unter allen Musikern, die man in Venedig finden konnte, fiel die Wahl auf Giovanni Rovetta, als Komponist wie auch Kapellmeister. Er wurde ausdrücklich


angewiesen, alle Sänger und Instrumentalisten der Stadt zu versammeln, um das großartige Projekt seiner Exzellenz durchzuführen. So gab sich die rechte Hand Monteverdis (auch bald sein Nachfolger) alle Mühe, die volle Breite des barocken concertato Stils einzusetzen, um die Kirche San Giorgio und den Palast des Botschafters mit blendender Musik zu erleuchten. Ein grandioses Fest!

CD

Programmheft

Titel

Gabrielichor Bern

cantus firmus vokalensemble
cantus firmus consort

 

 

Programmheft

cantus firmus vokalensemble

Gunta Smirnova, Mirjam Behrli (Sopran)
Barbara Erni, Victor Soares (Alt)
Michael Feyfar, Michael Mogl (Tenor)
Raitis Grigalis, Alexandre Beuchat (Bass)

cantus firmus consort

Mechthild Karkow, Gabriela Scheinpflug (Violine)
Kaspar Singer (Violoncello)
Brent Simner (Violone)
Frithjof Smith, Josué Meléndez (Zink)
Miho Fukui (Dulzian)
Thomas Leininger (Orgel)
Ziv Braha (Theorbe)

Leitung    Andreas Reize